Haus W Fürstenried
Das in die Jahre gekommene Bestandsgebäude sollte aus mehreren Gründen abgerissen und durch zwei Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise ersetzt werden. Das Konzept beinhaltet 4 Wohnungen in sehr unterschiedlichen Zuschnitten und Größen, die bewusst eine durchmischte Belegung fördern.
Entwurfsplanung Mehrfamilienhaus, Holzbauweise
16860
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16860,bridge-core-2.1.4,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-9.4.2.1582196155,qode-theme-ver-22.6,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

Haus W Fürstenried

 

Planung zweier Mehrfamilienhäuser in Holzbauweise, Fürstenried, 2017

 
Im Südwesten Münchens, im Stadtteil Fürstenried, liegt dieses Planungsgrundstück inmitten eines alten zu schützenden Baumbestands. Das in die Jahre gekommene Bestandsgebäude sollte aus mehreren Gründen abgerissen und durch zwei Mehrfamilienhäuser ersetzt werden. Das Grundstück durfte mit zwei in giebelständig in Nord-Süd-Richtung stehenden Gebäudekörpern bebaut werden. Die erforderlichen Parkplätze mussten im Gebäude oder unterirdisch untergebracht werden. Da der Wurzelbereich der Bäume geschützt werden musste und sich eine Tiefgaragenlösung als zu unwirtschaftlich und aufwendig erwies, entstand die Idee eines aufgeständerten Hauses in Holzbauweise, unter dem die Autos offen parken. Das Konzept beinhaltet 4 Wohnungen in sehr unterschiedlichen Zuschnitten und Größen, die bewusst eine durchmischte Belegung fördern.